Gründonnerstag

20 Einträge

Henkersmahlzeit – eine partizipative Idee zum Gründonnerstag

Das letzte Abendmahl ist eine Art Henkersmahlzeit. Über diesen Gedanken kann man Gemeinden an dem Gründonnerstagsgeschehen beteiligen, indem man Menschen Fotos von ihren persönlichen Henkersmahlzeiten einschicken lässt und diese mit einer bestimmten Aufgabenstellung versieht. Autorin: Dr. Emilia Handke.

Gründonnerstag – Tischabendmahl

Auch wenn du alleine bist, kannst du an diesem Gründonnerstag-Abend gleichzeitig mit anderen Abendmahl feiern und dich im Geiste mit anderen Menschen verbunden wissen. Wir sind sicher: Jesus findet einen Weg, uns zu verbinden und uns nahe zu sein – in Brot und Wein oder Saft, Wort und Liebe. Autor*innen: Unbekannt, inspiriert durch die Evangelisch-Lutherische Landeskirche Hannover (Michaelis Kloster Hildesheim).

Feierabendmahl am Gründonnerstag

Ein Erinnerungsmahl geeignet für Menschen ab ca. acht Jahren und liturgisch Ungeübte. Ablaufplan mit Gedankenskizzen und ausformulierten Texten, geeignet für (Kirch-) Räume mit Stühlen, Tische können durch Papphocker ersetzt werden. Autorin: Melanie Kirschstein.

Agape-Feier zu Gründonnerstag

Kurze Andachtsliturgie für Gründonnerstag in einer kleinen Runde, gemeinsames Essen und Trinken im Anschluss. Autor*innen: Unbekannt, für Hinweise sind wir dankbar.

Gründonnerstag Zuhause feiern

Feier für kleine Runde mit Familie bzw. Hausgemeinschaft. An Gründonnerstag erinnern wir uns an das letzte Mahl, das Jesus mit den Seinen gefeiert hat. Abschiedsmahl und Liebesmahl zugleich, eine Stärkung für den Weg in die Nacht. Autorin: Dr. Kirstin Faupel-Drevs.

Gründonnerstag – Textcollage – Es ist genug für alle da

Eine Textcollage für sechs Sprechrollen aus verschiedenen biblischen Geschichten, zusammengehalten und verstärkt durch den Kernsatz „Es ist genug für alle da“, auch zu anderen Anlässen zu verwenden. Quelle: Gottesdienstinstitut der Nordkirche.

Gründonnerstag – Agapemahl – Gin Tonic Liturgie

Eine etwas andere Agapefeier für Experimentierfreudige. Statt Brot und Wein wird hier mit Brot und Gin Tonic gefeiert. Die Feier kann sowohl in einer Hausgemeinschaft als auch über eine Videokonferenz (Skype, Zoom, o.ä.) gestaltet werden. Anbei ein ausgeführter Gottesdienstentwurf. Autor: Steve Kennedy Henkel.

Agape-Mahl

Statt eines Abendmahls kann man das Agape-Mahl als Symbol des liebevollen Teilens feiern. Üblich ist ein Essen und Trinken in Gemeinschaft. Auch für Ungeübte geeignet. Autor: Thomas Hirsch-Hüffell.

Passionszeit – Textcollage – Bleibet hier

Collage aus dem Gedicht „Christen und Heiden“ von Dietrich Bonhoeffer, dem Psalm 57 in Auszügen, Markus 8,34–37, der Apostelgeschichte 3,2–9 und dem Taizé-Lied „Bleibet hier“. Gedacht für drei Sprechrollen und Gemeindegesang. Idee: Sabine Kaiser-Reis und Thomas Brandes.
X
X