Passionszeit

17 Einträge

Stationenweg durch die Passions- und Ostergeschichte

Acht Stationen mit Basis-Bibeltexten und Fragen zum Nachdenken für einen Freiluft-Weg von Palmsonntag bis zur Auferstehung. Auch als Stationen eines Freiluftgottesdienstes geeignet. Ein Modell aus dem Bibelzentrum Schleswig. Autorin: Julia Henningsen.

Jenseits von Ebbe und Flut

Ein Monatslied aus dem Fachbereich Popularmusik in der Nordkirche, das sich zu diesem Anlass eignet. Video, Text und Noten zum Herunterladen unter: https://www.monatslied.de/de/Lieder.php?L=2532.

Karfreitagsweg

Ein Meditationsweg in 15 Stationen vom letzten Abendmahl bis zur Grablegung, mit Texten für Wegtafeln, Zusatztexten und Fotos von dem Orginalweg in Neuendettelsau. Anregung und Vorlage für die Anlage eines individuell oder in Gruppen begehbaren Weges variabler Länge, auch als Stationen für einen Passionsgottesdienst geeignet. Autor: Dr. Stefan Gehrig. Die Textschilder, Ergänzungstexte, Fotos und Vorlagen zum Herunterladen finden Sie am Ende der Seite.

Palmsonntag mit Kindern

Die Geschichte des Einzug Jesu in Jerusalem zum Hören und Sehen, für analoge und digitale Gottesdienste, als Material für Familien zu Hause und für die religionspädagogische Arbeit in Kitas. Wortlaut mit Regieanweisungen sowie Ideen für die Beteiligung von Kindern. Autorin: Maike Lauther-Pohl.

Schönwalder Kreuzweg – 15 Stationen mit Texten von Jörg Zink

In der Kirchengemeinde Schönwalde/Ostholstein gibt es einen Kreuzweg mit Bronzereliefs von Ulrich Lindow, begleitet von Texten von Jörg Zink. Diese können auch unabhängig von dem Weg für Kreuz- und Stationenwege, Passionsandachten und Karfreitagsgottesdienste verwendet werden. Vier große Abschnitte: Den Misserfolg wählen, Würde und Recht opfern, Dem Tod begegnen, Das Leben gewinnen. Die Orginalbroschüre kann am Ende dieser Seite heruntergeladen werden. Initiator und Autor: Arnd Heling.

Eine Kreuzweg-Meditation mit Texten von Dietrich Bonhoeffer

Die fünfzehn Stationen des Kreuzweges mit Texten aus Bonhoeffers Briefen, Gedichten, Gebeten, Meditationen, literarischen Versuchen, Notizen und Aufzeichnungen, die in der zweijährigen Haft zwischen 5. April 1943 und seiner Hinrichtung am 9. April 1945 entstanden sind. Geeignet für einen (ökumenischen) Kreuzweg, einen Stationenweg, einen meditativen Gottesdienst an Karfreitag mit Kreuzwegbildern und Musik. Zusammengestellt von Dr. Bernhard Scholten.

Psalm 42 mit Gedankensplittern

„Meine Tränen sind meine Speise Tag und Nacht“ – Eine Meditation zum 42. Psalm. Autor: Andreas Wandtke-Grohmann.
X
X